Techniken

Kiss & Pour

Bei dieser Technik wird unterschiedlich gefärbter SL in zwei Kannen immer am Rand entlang getrichtert (in jeder Kanne andere Farben). Dann werden die Kannen so über die Form gehalten, dass sich beim Gießen die Strähle berühren, d.h. es wird aus beiden Kannen gleichzeitig Schnabel an Schnabel gegossen.

Klassischerweise wird in die Mitte der Form (Divi) gegossen, bis diese voll ist. Man kann aber auch Muster mit den beiden Strählen machen.

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Bitte rechnen Sie 8 plus 5.