Seifensammlung

Unter Wasser

Unter Wasser - 15.8.2020

Das Rezept:

  • 25% Babassuöl
  • 25% Sheabutter
  • 25% Aprikosenkernöl
  • 25% Mandelöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

  • Überfettung: 11%
  • Duft: Kome % Kajitsu

Das Rezept hat einen hohen Pflegewert (62).

Trude hat im Seifen4um einen Tiger Stripe an verschiedenen Stellen der Blockform gezeigt - der schreit förmlich nach Nachahmung. 🙂

Auch Klaus ist aus dem Urlaub zurück...

... in letzter Zeit nervt er wieder häufiger 👎

Was der (farbige) SL letztes Mal zu flüssig war, war er heute zu fest - ich konnte sehr bald nur noch spachteln, Tiger Stripes gingen gar nicht.

Also habe ich brav gelöffelt und gespachtelt, so heftig aufgeklopft, dass das Haus in seinen Grundfesten erbebte (und trotzdem werden sicher noch Löcher zu sehen sein) und dann einen Löffelswirl gemacht. Was - trotz erneuten heftigen Aufklopfens - sicher zu weiteren Löchern geführt haben wird, aber bisher immer ein ganz netter Plan B war.

Und wenn Dich Dein (Sieder-)Leben nervt, streu´ Glitzer drauf! Habe ich gemacht, allerdings schwarzen statt blauen, aber auch das passt heute irgendwie...

Dank meiner Aufleger-Vorratshaltung gab es auch noch ein paar Fischschwänze und Muscheln für das Top - denn das ließ sich natürlich auch nicht mehr swirlen.

Ach nee, wie ärgerlich!!! Vor allen Dingen deshalb, weil die Technik ja ganz einfach ist. Aber es bestätigt, was ich nach jahrelanger Erfahrung immer wieder feststelle: Das Schwierigste beim Seifesieden ist es wirklich, die richtige Konsistenz des SL zu erwischen.

Da es sich aber um wundervolle Inhaltsstoffe handelt, darf sie trotzdem mit unter die Dusche - vielleicht haut ein netter Stempel sie ja wieder heraus. 🙂

Und der einzige Vorteil, den verhunzte Seifen haben (wenn sie nur optisch danebengegangen sind, meint das!), ist, dass das Ausformen spannend und meist auch deshalb ein halbwegs freudiges Ereignis ist, weil man sowieso keine großen Erwartungen hegt. Aber eben auch leider nur meist - oft sind sie wirklich, was man befürchtet hat.

Und ich habe in all den Jahren beobachtet, dass es immer wieder klausfreie und klauslastige Phasen gibt, es wird also irgendwann auch wieder besser werden. 🙂

nun ja... sollte anders sein, ist aber einigermaßen ok

Allerdings habe ich sie - direkt nach dem Ausformen - schon etwas zu früh gestempelt...

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Bitte addieren Sie 7 und 7.