Seifensammlung

Trance

Das Rezept (mein SATEE):

  • 25% Kokosöl
  • 25% Sesamöl
  • 25% Sheabutter
  • 20% Sonnenblumenöl h.o.
  • 5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

  • Überfettung: 11%
  • Duft: Monkey Farts

 

Es soll ein ganz gewöhnlicher Spinning Swirl werden - bevor ich wieder mit der Gucklochseifen- und der Harry Potter-Serie weitermachen werde....

Das Rezept habe ich nun ein paarmal gesiedet und bin sehr glücklich damit - man hat, wenn man nur mit ein paar Stößen püriert, lange Zeit zum Swirlen, aber der SL wird in der Form schnell fest, und die Seifen haben eine traumhaft glatte und schmusige Haptik.

Das PÖ hat mir einen mächtigen Strich durch die Rechnung gemacht,...

... es färbte den SL sofort dunkelgelb und dickte ihn sehr stark an, so dass er im Puddingstadium war und sich kaum noch bewegte (tödlich für einen Spinning Swirl!) - was Ihr also heute abend hier zu sehen bekommen werdet, ist "nur" der Plan B....

eines der Stücke...

... ist mir beim Stempeln (mit einem 3D-Stempel) zerbrochen, deswegen sind nur noch 3 Stücke übrig.

Sie bleibt natürlich weit hinter meinem Kopfkino zurück, klar, aber für einen "Plan B" geht es noch.

Es ist schon ärgerlich, wenn einem ein Parfümöl so dazwischengrätscht, aber ich hoffe, dass ich damit meine Opferrate an KLAUS für diesen Monat erfüllt habe 🙂.

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.