Seifensammlung

Sensimilla

Die Grundlagen dieses Rezeptes hat Bettie B. ausgetüftelt, ich habe es aber nach meinen Bedürfnissen abgewandelt:

  • 30% Erdnussöl
  • 28% Kokosöl
  • 25% Reiskeimöl
  • 12% Sheabutter
  • 5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Garden Path

erst einmal wieder nur das Topping

Swirlseifen im Block sind absolut spannend - meist denkt man, dass sie nicht so geraten sind, doch manchmal wird man sehr angenehm überrascht (manchmal sind sie aber auch tatsächlich nicht so gut geraten 🙂). Jedenfalls ist der Anschnitt immer sehr aufregend...

sie gefällt mir....

... nur zwei Randstücke haben nicht so viel Swirl abgekriegt.

Der Swirl ist so zart, weil der Seifenleim einen Tick zu flüssig war - ich hätte ihn mir ein bisschen kräftiger gewünscht, kann aber auch so gut mit ihm leben. 🙂 Die Haptik der Seife ist wunderbar samtig und glatt.
Leider sind die Fotos etwas überbelichtet, tatsächlich ist die Seife schwarz und weiß und nicht, wie es auf den Fotos scheint, grau und weiß.

Zur Technik:

Zunächst wurde etwa die Hälfte des weißen Seifenleimes eingefüllt, dann kamen darauf Tiger Stripes in Schwarz und Weiß. Das Ganze wurde wieder mit weißem Seifenleim zugedeckt. Danach ging ich mit dem Bügel in die Mitte der Form, auf die vermutete Höhe der Tiger Stripes, und habe erst sehr eng und dann immer weiter gekurbelt. Das war´s schon.

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Was ist die Summe aus 2 und 4?