Seifensammlung

Seifenmärchen

Seifenmärchen - 28.7.2020

Die letzte Seife vor meinem Urlaub, in dem ich eine Siedepause einlegen werde, wird noch einmal einen Peacock Swirl auf einem einfachen Taiwan Swirl zum Gegenstand haben - diesmal mit vier gleich großen Kammern.

Das Rezept:

  • 25% Kokosöl
  • 25% Distelöl h.o.
  • 15% Palmöl
  • 15% Sesamöl
  • 15% Mandelöl
  • 5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

  • Überfettung: 11%
  • Duft: Orchid Rain

Das Rezept hat einen sehr hohen Pflegewert (64). Das PÖ verwende ich zum ersten Mal - angeblich ist es aber ganz brav.

naja, "brav" geht wirklich anders...

... der SL dickte nach drei kurzen Püristößen schnell und massiv an. Angesichts des Ölsäurewertes meines Rezeptes kann das nur am angeblich braven PÖ liegen.

Dafür riecht es einfach göttlich!

Nun habe ich sie zweimal mit sehr engem Taiwan Swirl und einmal mit einem weiteren gemacht - die dritte Variante, ein Taiwan Swirl zwischen diesen beiden Breiten, werde ich irgendwann nach meinem Urlaub versuchen. Aber dann mit einem wirklich braven PÖ. 🙂

heute habe ich aber noch etwas anderes geschafft:

Meine Stola ist endlich fertig. 🙂

Was ihre Haptik angeht,...

... trägt sie den Namen völlig zu Recht: So etwas erlebt man selten, so spiegelglatt und samten - ich glaube, das Rezept muss ich mir wirklich merken. 🙂

Ansonsten gefällt mir das Muster mit einem engeren Taiwan Swirl besser als mit einem weiteren - sie wird also noch einmal mit dem "Mittelweg" gemacht werden.

Nach dem Urlaub irgendwann.

Geschnitten habe ich sie wieder nach Methode 1 horizontal (s. "Schneiden der Seifen" unter "Seifenherstellung" hier auf diesem Blog).

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Bitte addieren Sie 4 und 1.