Seifensammlung

Paragraphenreiter

Paragraphenreiter - 24.7.2020

Ich habe wieder einmal eine Seife für meine lieben Kollegen geplant - sie wird der erste Teil einer Beamten-Trilogie werden, deren weitere Teile aber noch ein wenig auf sich warten lassen werden. 🙂

Das Rezept:

  • 25% Kokosöl
  • 25% Distelöl h.o.
  • 20% Palmöl
  • 15% Weizenkeimöl
  • 10% Mandelöl
  • 5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

  • Überfettung: 11%
  • Duft: Kome & Kajitsu für die weibliche Variante und Basil Lime für die männliche Variante

Das Rezept hat einen hohen Pflegewert (60).

Gottseidank futtert meine "Kleine" gerne diese schrecklichen Pringleschips, und ich staube die Dosen ab. Heute habe ich den SL einfach geteilt, unterschiedlich gefärbt und beduftet und eingefüllt. Der rosa SL war ohne jedes Pürieren nach ein paar Minuten Stehens in Puddingkonsistenz, der grüne musste püriert werden. Erstaunlich, weil eigentlich beide PÖs brav sind...

Da Weizenkeimöl gelb ist, sind die Seifen statt hellblau moosgrün und statt dunkelweinrot altrosa  geworden, aber da werde ich drüber hinwegkommen. 🙂

Und morgen wird gestempelt!

irgendetwas war mit der einen Pringlesdose,...

... obwohl ich sie sehr gut ausgespült habe - und natürlich nicht mit einem Schwämmchen gekratzt habe o.ä. - war die darin befindliche Seife über einen kleinen Abschnitt "pockennarbig" am Rand. Eine runde Seife zu hobeln, lässt bei mir keine runde Seife zurück, also habe ich sie viereckig gemacht.

Zum perfekten Ausformen habe ich sie über Nacht tiefgefroren, auf den Fotos taut sie gerade auf.

Auch wenn es auf den Fotos nicht so aussieht: Beide sind mit demselben Bronze-Mica gestempelt.

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.