Seifensammlung

Mädelsabend

Und mal wieder eine Stempelseife (im Seifentreffforum habe ich 2014 den Ehrentitel "Stempelqueen" verliehen bekommen - nicht, weil ich so viel besser, aber weil ich so viel leidenschaftlicher als andere stempele. Und zwar nicht die Blümchen und Bienchen der herkömmlichen Seifenstempel, denn damit kann ich eher weniger anfangen. Sondern weil ich das Stempeln mit Clearstamps und Gummistempeln liebe, die die Seife "eine Geschichte" erzählen lassen - Beispiele dafür findet Ihr unter "Stempelseifen" und "Krimiserie").

Genug geschwafelt - das Rezept:

  • 35% Kokosöl
  • 28% Maiskeimöl
  • 20% Olivenöl
  • 12% Sheabutter
  • 5% Rizinusöl

plus Meersalz zur Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

  • Überfettung: 11%
  • Duft: Eastern Promise (hoffentlich stimmt die Angabe, dass es nicht verfärbt...) und ein kleiner Schwapps L` Issey Dizzy

Und da meine neue Form inzwischen angekommen ist, werde ich noch eine weitere Seife mit einer Einlegermatte nach dem Vorbild einer Seife von Steso machen. Im Seifentreffforum haben Priskja und Skyler diese Idee aufgegriffen, und ihre Seifen haben mir genauso gut gefallen wie das Vorbild. Die Matte - mit Mica vollständig eingepinselt und dann in den Zwischenräumen mit kosmetischem Alkohol wieder weiß geputzt (nein, hat überhaupt keinen Spaß gemacht, sondern war eine elende Friemelei, die eine geschlagene Stunde gedauert hat) - könnt Ihr hier schon sehen.

Es blieben vom Zuschneiden der Matte zwei Streifen übrig, die ich für das Topping meiner "Mädelsabend" verwenden werde.

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Was ist die Summe aus 2 und 7?