Seifensammlung

Idole

Soleseifen sind eine feine Sache - ich mache sie eigentlich viel zu selten. Da Sole die Seife außerdem schön fest macht, eignet sie sich sehr gut für schwer ausformbare Stücke. Deswegen werde ich die Büsten aus "Im Museum" mit einer Soleseife und im Divi (statt, wie letztes Mal, in der Blockform) machen.

Das Rezept:

  • 25% Kokosöl
  • 25% Sesamöl
  • 25% Mandelöl
  • 20% Sheabutter
  • 5% Rizinusöl

plus genug Meersalz für eine gesättigte Sole in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

  • Überfettung: 11%
  • Duft: Seerose

Das Rezept hat einen sehr hohen Pflegewert (60).

Und da es bei einer Diviseife mit Einlegern nicht viel zu zeigen gibt, werde ich Euch erst die ausgeformte Seife vorstellen.

Zum ersten Mal seit langem bin ich heute total unzufrieden!

Die Seife war äußerlich hart, innen jedoch noch weich, und so ließen sich zwei Stücke nicht unfallfrei ausformen.

Inzwischen weiß ich aber, wo mein Gedankenfehler lag: Ich habe versehentlich mit einer zu stark erhöhten Wassermenge gearbeitet - das lässt sich ja beim nächsten Mal leicht vermeiden. 🙂

Man sieht gut, dass die Seifen trotz der gesättigten Sole nur mit Verlust auszuformen waren

Und da es mir jetzt, wo ich meinen Gedankenfehler kenne, keine Ruhe lässt....

... wird sie heute nochmal gesiedet. 🙂

Diese Büsten haben es mir nämlich angetan....

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Was ist die Summe aus 1 und 4?