Seifensammlung

Honigsahne

Meine Honigseife geht aus, und da ich sie gerne als Gesichtsseife verwende, brauche ich unbedingt Nachschub. Sie wird optisch völlig unspektakulär, da ich sie wegen der Aufheizgefahr in Einzelformen machen werde.

Das Rezept:

  • 33% Kokosöl
  • 26% Distelöl high oleic
  • 12% Sojaöl
  • 12% Weizenkeimöl
  • 10% Sheabutter
  • 5% Rizinusöl
  • 2% Bienenwachs

plus Meersalz in der auf 15% reduzierten Laugenflüssigkeit (aqua dest), Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten, 15% Sahne, 20% Honig, Seidenprotein, Propolis, Gelee Royale und Weizenprotein.

  • Überfettung: 11%
  • Duft: D´ Ambre Empire (leider nicht mehr erhältlich)

Ich war ein wenig ängstlich,...

... denn Sahne (macht wunderbare Seifen), 20% Honig (von einem Bekannten selbst hergestellt), Puderzucker, Seidenprotein, Weizenprotein, Gelee Royale und Propolis - diese Mischung garantiert ein Aufheizen, das ja immer mit der Gefahr verbunden ist, dass sich der Seifenleim trennt. Aber ich habe es geschafft, die schon unmittelbar nach dem Einfüllen knallheißen Einzelformen rechtzeitig in den Tiefkühler zu verfrachten, und bislang ist jedenfalls nichts passiert. Allerdings habe ich eine kleine Einzelform im Keller stehen lassen, als Vergleich zur Beobachtung. Bislang ist auch dieser SL unauffällig.

Und so bin ich vorgegangen:

Nach dem Schmelzen der Fette und des Bienenwachses habe ich (auf 1000g GFM) einen gehäuften Esslöffel Puderzucker, einen Teelöffel Seidenprotein und einen Teelöffel Weizenprotein gut mit den Fetten vermischt, ehe ich die Öle dazu gab.

Während alles (Lauge und Fette) abkühlte, habe ich die Sahne erwärmt und den Honig darin gelöst. Hinzu kamen ein Teelöffel Propolis (blutet allerdings aus, aber das ist es wert!) und zwei Teelöffel Gelee Royale. Diese Mischung habe ich sehr gut püriert und auch das - andickende - Parfümöl gleich untergerührt.

Nach dem Herstellen des Seifenleimes habe ich ihn nur sehr kurz püriert, weil er wegen der Wasserreduktion sowieso schon rasch andickte und ich wegen des Bienenwachses auch nicht kalt arbeiten konnte. Dann habe ich die oben genannte Mischung dazu gegeben, nur noch von Hand alles gut untergerührt und sofort eingefüllt.

Wenn sie sich nicht aufheizt (was sogar im Tiefkühler passieren könnte), wird sie sicher eine wunderbar pflegende Seife werden, auf die ich mich jetzt schon freue.

Viele Sieder geben in ihre Gesichtsseifen kein Parfümöl, meiner Haut macht das aber nichts aus, und ich hasse geruchlose Seife.

Noch ein Wort zu Sahneseifen

Sahne ist ganz wunderbar und pflegend in Seife, trotzdem scheuen manche Sieder sie wegen des Geruches, der bei der Verseifung entsteht.

Mittlerweile habe ich sehr, sehr viele Sahneseifen gesiedet und dabei immer wieder dieselbe Erfahrung gemacht: Wenn Milchfett verseift, riecht es unangenehm - nicht nur bei Sahne. Doch schon nach zwei Wochen war dieser Geruch jedesmal komplett verflogen, und die Seife roch ausschließlich nach Parfümöl.

Wegen der großen Menge an Honig wird diese Seife aber anfangs etwas klebrig sein. Auch das vergeht nach einer ausreichend langen Reifezeit von ein paar Monaten vollständig.

das ist ihre aktuelle Farbe (zwei Tage nach dem Ausformen)

inzwischen (5.8.) ist sie sogar noch dunkler, fast dunkelbraun - das ist die Farbe, mit der ich auch von Anfang an gerechnet hatte

Durch den Propolis und auch ein wenig durch das Parfümöl ist sie nachgedunkelt.

Auch die kleinen Fleckchen kommen vom Propolis.

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Bitte addieren Sie 6 und 5.