Seifensammlung

Harry Potter - Rons roter Brief

Das Rezept:

  • 45% Mandelöl
  • 35% Palmkernöl
  • 15% Sheabutter
  • 5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

  • Überfettung: 11%
  • Duft: Rasberry

Diese Serie ist ja dadurch inspiriert, dass wir mit unserer Jüngsten alle Harry-Potter-Filme schauen mussten - und doch entgeht einem das eine oder andere Detail. So ist es sidbabe aus dem Seifentreff zu verdanken, dass der rote Brief verseift wird, an den ich mich gar nicht mehr erinnert habe.

Nachdem Ron Harry mit dem Auto abgeholt hat und sie mit selbigem nach Hogwarts geflogen(!) sind - was das Auto leider nicht überlebt hat, weil sie in der peitschenden Weide landeten -, erhält Ron einen roten Brief seiner Mutter - der Brief spricht und lässt eine Schimpfkanonade ab (in welcher Folge war das nur gleich wieder???).

Briefe werden in Hogwarts natürlich per Eule befördert, deshalb habe ich als "Briefmarke" eine Eule gewählt, doch leider ist sie nicht so gut zu erkennen. Und da die Worte einer Mutter immer golden sind, habe ich den Mund mit Goldmica aufgestempelt. 😀 Und natürlich hat Mrs. Weasley auf der Rückseite des "Briefes" ihren Absender hinterlassen...

Dass das PÖ Blitzbeton verursacht,...

... war mir klar, weil das alle PÖs dieses Herstellers bisher getan haben. Nicht bekannt war mir, dass es extrem aufheizt - die Seife war unmittelbar nach dem Einfüllen so heiß, dass ich sie in den Tiefkühler verfrachtet habe, um ein Trennen zu verhindern.

Es ging aber alles gut. Die kleine Eule lässt sich leider nicht gut erkennen - dafür hat Mrs. Weasley selbstverständlich auf der Rückseite des Briefes ihren Absender hinterlassen....

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Bitte addieren Sie 1 und 5.