Seifensammlung

Haikui

Haikui - 25.9.2018

Das Rezept:

  • 30% Kokosöl
  • 25% Erdnussöl
  • 16% Pistazienöl
  • 12% Sesamöl
  • 12% Cupuacubutter
  • 5% Rizinusöl

plus Meersalz zur Laugenflüssigkeit (15% aqua dest und 15% Reismilch, bezogen auf die GFM) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

  • Überfettung: 11%
  • Duft: Tea Blossom

Das Rezept hat keinen besonders hohen Ölsäurewert, deshalb war der SL nach Zugabe der Lauge bereits wie dünnflüssige Kartoffelsuppe, als ich emulgiert hatte. Da Tea Blossom ein Super-BlitzbetonPÖ ist (das leider nicht mehr hergestellt wird), habe ich auf das Pürieren ganz verzichtet und nur von Hand wirklich sehr gut emulgiert.

Das PÖ habe ich immer erst unmittelbar vor dem Einfüllen der jeweiligen SL-Charge in selbige gegeben und dann sehr schnell verrührt und eingefüllt. Binnen Sekunden war der SL ganz fest und konnte ich weiterarbeiten.

 

Anders als bei tierischen Fetten, ist es bei Pflanzenmilch möglich, mit ihr die Lauge anzurühren, auch wenn sie nicht gefroren ist. Allerdings verfärbt sich die Lauge orange-caramel, was aber in der fertigen Seife in 99% der Fälle nicht mehr sichtbar ist.Die fertige Seife hat meist einen Cremeton.

sie hat eine ganz wunderbare spiegelglatte und samtige Haptik - zum Verlieben!

und auch neue Duschbutter habe ich gemacht

Dabei habe ich das Rezept etwas abgewandelt und neben Shea- und Kakaobutter auch zwei Esslöffel Honig und ein Päckchen Sahne hinzugefügt. Das Schöne an Duschbutter ist, dass man sie - wie auch Duschmousse - sofort benutzen kann und sie wunderbar pflegt.

Diesmal duftet sie nach Creme de Cassis.

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Was ist die Summe aus 4 und 7?