Seifensammlung

Gänseblumen

Die Lauge bestand aus starkem Gänseblümchentee, außerdem war das verwendete Olivenöl ein Gänseblümchenauszug. In (gekaufte) Transparentseife - die leider z.T. kleine weiße Einschlüsse hatte - habe ich frische Gänseblümchen eingebettet. Sie haben zu meiner Überraschung ihre Farbe in Grün geändert, was offenbar an dem Kontakt mit der TS lag.

Aufgrund des braunen Gänseblümchentees war es leider nicht möglich, eine weiß-grüne Seife zu machen, so dass sie jetzt eher creme-grün ist, aber das passt ja auch.🙂

Das Rezept:

  • 33% Kokosöl
  • 25% Sonnenblumenöl high oleic
  • 15% Olivenöl (Gänseblümchenauszug)
  • 10% Wiesenschaumkrautöl
  • 6% Mangobutter  
  • 6% Sheabutter
  • 5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (starker Gänseblümchentee) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

  • Überfettung: 11%
  • Duft: Monkey Farts

Wegen der Verbindung mit der TS wäre es natürlich schön, wenn sie gelen würde, allerdings ist das ja in Einzelformen immer schwierig zu erreichen...

Leider war ich so vertieft in mein Tun, dass ich ganz vergessen habe, auch von der ersten Schicht ein Foto zu machen - aber so spektakulär ist das ja auch nicht.🙂
Das Experiment mit der Transparentseife....

... ist nicht zu meiner Zufriedenheit verlaufen 😥

Bei zwei Stücken hat sich die TS jeweils an einer kleinen Stelle am Rand nicht mit der CP verbunden. Bei allen Stücken sind in der TS große weiße Blasen entstanden, was vielleicht an der Hitze im Ofen lag. Andererseits ist ja eine Gelphase nötig, damit sich die verschiedenen Schichten verbinden....

Tatsächlich fallen die Blasen in der Seife bei weitem nicht so auf wie auf den stark belichteten Fotos, dramatisch ist es also wirklich nicht.

Nachtrag

Auf die Mädels (und manchmal auch Jungens) in den Foren kann man sich verlassen: Tausend gute Tipps habe ich bekommen.

Ein großer Fehler war es wohl, dass ich die Gänseblümchen nicht in Waschpulver getrocknet habe (den Trick kannte ich aber auch bislang noch nicht). Denn dann hätten sie ihre Farbe behalten, und es wäre vermutlich auch nicht zu den Blasen gekommen, die wohl die TS an einigen kleineren Stellen von der CP "abgehoben" haben. Die Restfeuchtigkeit in den Blüten musste halt irgendwo hin.

Das wird bei den Ringelblumen nicht passieren, denn sie sind getrocknet. Grün haben sie sich in der TS auch nicht verfärbt. Das lässt ja hoffen....

 

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Bitte addieren Sie 6 und 9.