Seifensammlung

Behördenseife

Das Rezept:

  • 25% Kokosöl
  • 20% Palmöl
  • 20$% Distelöl h.o.
  • 15% Aprikosenkernöl
  • 15% Erdnussöl
  • 5% Rizinusöl

plud Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

  • Überfettung: 11%
  • Duft: Nevia und Nautic

In deutschen Behörden ist es alter Brauch, von ungefähr 6.30 Uhr bis 16.30 Uhr mit „Mahlzeit!“ zu grüßen (besonders apart, wenn man sich auf der Toilette begegnet…), und das nimmt diese Seife auf die Schippe. Natürlich wird sie an Kollegen verschenkt werden.🙂

Vor einigen Jahren habe ich übrigens auch schon einmal eine "Beamtenseife" gemacht, wie Ihr rechts sehen könnt.

KLAUS hat sein Januar-Opfer von mir verlangt...

Nevia ist ein für mich neues BlitzbetonPÖ, und so lief es auch: Erste Schicht - offenbar zu wenig PÖ, also warten, warten, warten. Zweite Schicht - viel zu viel PÖ, also löffeln, löffeln, löffeln;  glattstreichen oder aufklopfen ging da nicht mehr. Dritte Schicht - bewegte sich kurz nach dem Einfüllen kein Bisschen mehr oder vielmehr erst, als der HauptSL darauf kam. Dann stiegen nämlich einige Partikelchen (gefühlt 25% der dritten Schicht) auf.

Grmpf. Eigentlich habe ich absichtlich eine erprobte, tausenmal gemachte Technik ausgewählt - hätte ich das nur beim PÖ auch so gehalten...

Mal schauen morgen, ob ich mit dem Stempel ein wenig kaschieren kann oder die Schichten abschneide (immerhin insgesamt 300g) oder eben mit dem Rustikalen lebe.

ok, ich lebe mit dem Rustikalen....

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Bitte addieren Sie 4 und 9.