Ein Hundeleben - 1.2.2022

Es wird eine Neuauflage von "Coolness" werden 

Das Rezept:

30% Avocadoöl

25% Palmkernöl

15% Distelöl h.o.

15% Sheabutter

5% Mangobutter

5% Rizinusöl

5% Hanföl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Wild Water Rafting

Das Rezept hat einen hohen Pflegewert (59).

Weiß und Gold sind einander doch zu ähnlich,...

... deshalb sieht man die Kringel nicht so gut. Und einige der Hunde haben Silikonakne, aber das ist ja beim ersten Waschen weg.

Muse - 5.2.2022

Das Rezept:

30% Pfirsichkernöl

25% Kokosöl

20% Sheabutter

20% Sesamöl

5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Aloe Vera

Das Rezept hat einen sehr hohen Pflegewert (62).

Es wird der letzte Mantra Marble Flow Swirl für längere Zeit 🙂.

der SL hätte noch einen Ticken fester sein dürfen....

Das typische Mantra Muster habe ich mit dem Stiel eines Kochlöffels gezogen. Geschnitten wird die Seife horizontal nach Methode 1 (s. "Schneiden der Seifen" hier auf diesem Blog).

Drehungen - 8.2.2022

Ich werde noch einmal Spiralen drehen...🙂

Das Rezept:

25% Kokosöl

25% Sonnenblumenöl h.o.

25% Erdnussöl

20% Sheabutter

5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (Apfelessig) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: ÄÖ Cananga

Das Rezept hat einen sehr hohen Pflegewert (61).

und auch das Handschuhe-Stricken ist noch lange nicht vorbei

wobei mir bei dem einen der beiden unten das Muster ein wenig verrutscht ist - was will man machen, ist eben Handarbeit. 🙂

Vorgeschlagen war das Modell in Rosa und Pink, aber das war mir in Verbindung mit den Schmetterlingen dann doch zu süßlich - also habe ich zu einem sehr, sehr dunklen und einem sehr, sehr hellen Grün gegriffen....

Der SL war sehr zähflüssig...

... und eigentlich ideal für den Mantra Marble Flow Swirl, nur wollte ich den dummerweise heute nicht machen. Ich konnte aber noch (in entgegengesetzte Richtungen) trichtern.

Geschnitten wird sie wieder horizontal nach Methode 1 werden.

Webfehler - 13.2.2022

Diesmals sonntags statt samstags...

Ich möchte noch einmal versuchen, eine bessere Konsistenz für die Spinnennetze hinzubekommen.

Das Rezept:

25% Babassuöl

25% Mandelöl

25% Aprikosenkernöl

20% Sheabutter

5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (Apfelessig) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Jewel Noir (ein mir unbekanntes PÖ - hoffentlich dickt es nicht an!)

Das Rezept hat einen sehr hohen Pflegewert (64).

 

 

 

Das war keine so gute Idee, ein unbekanntes PÖ zu nehmen,...

... denn der SL dickte genauso wie beim ersten Versuch stark an - er floss zwar noch durch die Pipette, aber die Trichterkreise bewegten sich nicht mehr in die Breite, sondern nur noch in die Höhe....

Sie sieht also eigentlich, bis auf die Farbe, genauso aus wie die erste.

normalerweise forme ich meine Seifen....

... nach 8 Stunden problemlos aus. Bei beiden Spinnenseifen hatte ich es jetzt aber, dass ich sie zwar fest eingefüllt habe, sie aber auch nach über 30 Stunden noch weich waren und die Konsistenz von Knetseife hatten.

Sie gefällt mir nicht sehr, aber dafür riecht sie unverschämt gut....

Aber dass Lila rot wird, war nicht abgesprochen...

Ich werde sie noch ein einziges Mal machen und auf flüssigeren SL hoffen - sechs kleine Spinnen habe ich nämlich noch. 🙂

Auf der Seife unten links befindet sich noch ein Seifenkrümel vom Ausformen, den ich aber erst auf dem Foto gesehen habe.

Abendruh - 15.2.2022

Diesmal soll´s ein Pointy Layer werden - ich hoffe sehr, das (mir unbekannte) PÖ wird nicht andicken....

Das Rezept:

30% Mandelöl

25% Kokosöl

20% Sheabutter

15% Macadamianussöl

5% Lanolin

5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Shampure Aveda Type

Das Rezept hat einen hohen Pflegewert (54).

es dickt an, aber sehr gemächlich

Das habe ich - ungewöhnlich schlau, denn sonst gehe ich immer volles Risiko und ärgere mich dann hinterher maßlos - vorher bei einer Auflegerform getestet. Eigentlich ist ein gemächliches Andicken ideal, aber eben auch wenig berechenbar, weshalb ich den SL ziemlich dünnflüssig gelassen habe, vermutlich etwas zu dünnflüssig. Gerade auf dem ersten und zweiten Foto (obwohl sie auf dem ersten Foto dunkler wirkt, ist es tatsächlich dieselbe Schicht wie auf dem zweiten)  kann man sehr gut sehen, dass er wirklich dicker hätte sein dürfen.

Da der SL tatsächlich noch zu flüssig war,....

... wurde es ein Drop Swirl statt eines Pointy Layers - aber eigentlich passt das auch wirklich besser zum Thema "Abendruh".

Beim Stempeln hat diese Seife ein wenig gezickt, aber Schwamm drüber, dafür riecht sie gut. 🙂

Und richtig hart und fest war sie auch!

Meeresruh - 20.2.2022

Wieder einmal sonntags statt samstags....🙂

Und wie Ihr rechts seht, ist die Handschuh-Strick-Phase noch in vollem Gange. 🙂

Es wird eine Fenjalölbadseife - von Zeit zu Zeit mache ich sie, weil ich den Duft liebe. Das Fenjalölbad berechne ich komplett als Sojaöl und mache mir nicht die Mühe, den Sojaölanteil minutiös anhand der Inhaltsangabe zu berechnen. Bisher hat das immer gut geklappt, und geranzt ist auch nichts (ich hatte in zehn Jahren erst einmal Ranz, gottlob).

Allerdings dickt das Ölbad an, da muss man ein bisschen schnell sein.....

Das Rezept:

25% Kokosöl

25% Distelöl h.o.

20% Sheabutter

13% Pfirsichkernöl

12% Sojaöl (Fenjalölbad)

5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: ohne zusätzlichen Duft

Das Rezept hat einen sehr hohen Pflegewert (63).

wie ich ja schon von mehreren Fenjalseifen in meiner Siederlaufbahn wusste,...

... dickte der SL wirklich binnen kurzer Zeit massiv an.

 

Ich habe vergessen, das Fenjalölbad zu fotografieren - aber ich denke, das kennt Ihr sicher alle. 🙂

Das hier war meine letzte Fenjalseife, und ich weiß angesichts des rapiden Andickens gar nicht mehr, wie ich das hinbekommen habe....

Doch zurück zur heutigen:

Obwohl nahezu im Puddingstadium eingefüllt, war sie weich wie Knetseife beim Ausformen - ich hätte sie wirklich noch stehen lassen sollen, aber da die Einzelformen schon relativ fest waren, habe ich mich getraut. Das Glück ist aber leider nicht immer mit den Tapferen....

Das ist nun schon die dritte Seife, die sehr fest eingeformt wird und beim Ausformen noch sehr, sehr weich ist - dieses Phänomen ist neu für mich.

Da ich aber Fenjalseifen sowieso für mich selbst mache, ist es nicht so schlimm - sie werden weder verschenkt noch getauscht. 🙂

Steinschlag - 22.2.2022

Der dritte und vorerst letzte Spinnennetzversuch...

Das Rezept:

25% Kokosöl

25% Mandelöl

20% Sheabutter

15% Wiesenschaumkrautöl

10% Mariendistelöl

5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Mango

Das Rezept hat einen sehr hohen Pflegewert (64).

wegen des sehr niedrigen Ölsäurewertes des Rezeptes...

... und der schlechten Erfahrungen in letzter Zeit habe ich den Püri gar nicht benutzt - natürlich blieb der SL ewig flüssig und ich musste lange warten.

Zu flüssig ist genauso blöd wie zu fest, aber das wussten wir ja auch schon vorher.....

Sie ist also wieder nicht so geworden wie gewünscht, und ich denke, das liegt vor allem daran, dass ich nicht unbefangen einfach drauflos gewerkelt habe, sondern viel zu sehr mit dem Kopf und Angst vor Andicken dabei war. Selbst schuld.🙂

Auch nach einer Stunde Stehenlassens war der SL noch so dünn, dass zwei Spinnen beim Auflegen eingesunken sind - ich bin gespannt, ob ich diese Seife morgen überhaupt schon ausformen kann...

Traut nie dem Ölsäurewert eines Seifenrechners. 🙂🙂

nach einer Stunde im Ofen...

... schwappte der SL in der Form noch immer hin und her, und ich bekam ein bisschen Angst um meine schönen Inhaltsstoffe. Also habe ich alles zurück in den Topf geschüttet und zusammengerührt, Konfettis dazu und fertig.

Jetzt sind allerdings wieder 7 Spinnen übrig, und ich werde wohl einen finalen Versuch starten müssen.... 🙂

So lange hat mich noch keine Seife warten lassen

Ein seltsames Phänomen, dass sie in letzter Zeit häufiger nicht fest werden wollen, das hatte ich noch nie. Zumal ich diese hier ordentlich püriert und mit Wärme versorgt habe. Aber ich denke, heute mittag werde ich sie ausformen können.

Von einer Augenweide ist sie weit entfernt - aber wenigstens habe ich die Inhaltsstoffe retten können!

Das Schneider von Konfettiseifen ist leider sehr schwierig, wenn die Konfettis schon älter sind - sie brechen dann beim Schneiden oft aus der Seife.

Tiefgang - 25.2.2022

Seit langer, langer Zeit werde ich mal wieder einen Secret Swirl machen.

Das Rezept:

25% Haselnussöl

25% Mandelöl

25% Kokosöl

20% Sheabutter

5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Lime & Coriander

Das Rezept hat einen sehr hohen Pflegewert (62).

Samstag passt schon wieder nicht. 🙂

die Mitte habe ich nicht getroffen - kein ruhiges Händchen heute

Aber am Ablauf selbst habe ich mal nichts zu meckern, insbesondere dickte nichts vorzeitig an. 🙂

endlich wieder eine normale Seife, die nach 8 Stunden fest ist!

Da es aber schon so spät ist, werde ich sie erst morgen ausformen. 🙂

weiter geht es im März....