Spitzenmatten

Spitzenseifen sind nicht schwer herzustellen. Es gibt Fondantmatten mit Spitzen, die man entweder in die Form einlegt und dann den Seifenleim darauf gibt (für Ton-in-Ton-Spitze), oder die man vorher mit einem anderen Seifenleim einfärbt (Vorsicht: überschüssigen Seifenleim mit einem Spatel entfernen! Die Matte muss solange mit einem Spatel abgeschabt werden, bis der farbige SL wirklich nur noch in den Vertiefungen der Fondantmatte ist!) und erst dann in die Form einlegt.

Andere Matten (also ohne Spitze, mit anderen Mustern) funktionieren ganz genauso.

hier wurden die Teile vorher mit Mica eingepinselt und dann in die Form gelegt

hier wurde der Mattenabdruck nachträglich (also nach dem Ausformen) mit Mica eingepinselt

Muschelmatte, geselbert von einer Seifenfreundin

keine Matte, sondern einfach nur Luftpolsterfolie, die in die Form gelegt wurde, um Waben zu simulieren