Yak - 4.8.2019

Das Rezept:

30% Palmkernöl

20% Kürbiskernöl

15% Büffelfett

15% Distelöl h.o.

15% Weizenkeimöl

5% Rizinusöl

15% aqua dest mit Meersalz, 15% Reismilch, Puderzucker in die geschmolzenen Fette und als Zusatz Yak-Wolle

Überfettung: 11%

Duft: Black Cafe

wie immer bei der Verwendung von Seide oder Wolle...

... wird ein Teil derselben kleingeschnitten und im aqua dest eingeweicht. Danach wird das NaOH in einem Schwung dazu gegeben und löst die Seide/Wolle auf.

Der SL war genau, wie ich ihn liebe...

.. nämlich sehr flüssig, aber nach dem Einfüllen schnell starr. Das hat allerdings den Nachteil, dass man die Einfüllbewegungen und die letzten Tropfen auf der Oberfläche sieht - da ich aber diesmal nur stempeln will und keine Aufleger benutzt habe, werde ich die oberste Schicht durch Schneiden oder Hobeln korrigieren können. Denn zum Stempeln sollte sie so eben wie möglich sein.

Die Seife enthält einige aufheizende Zutaten, deshalb habe ich sie nur 7 Minuten unter ständiger Aufsicht isoliert. Mal sehen, ob ich sie heute abend ausformen und stempeln können werde.

Übrigens habe ich, da das Kürbiskernöl während der Reifezeit zu Hellbraun mutiert, ich aber eine dunkle Seife möchte, mit braunem Mica und einem braun verfärbenden Duft nachgeholfen - bei "Sphinx" (s. Juli 2019) hat das phantastisch funktioniert.

Und so kann man auch die verfärbenden PÖs mal sinnvoll einsetzen.🙂

Ich bin begeistert!

Sie hat eine spiegelglatte Haptik und schon jetzt einen üppigen, cremigen Schaum.

die kleinen weißen Pünktchen kommen vermutlich von der etwas größeren Menge Salz, die ich diesmal verwendet habe...

Harry Potter - Slytherin, 5.8.2019

Nun werden, immer mit demselben Rezept, die Hogwarts-Häuser folgen, beginnend mit Slytherin.

Das Rezept wird bei allen vieren sein:

30% Kokosöl

25% Distelöl h.o.

20% Palmöl

20% Mandelöl

5% Rizinusöl

plus Meersalz in der Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft (bei "Slytherin"): Coconut Lemon  -passt zwar nicht zum Thema, riecht aber wunderbar...

Slytherin machte seinem Namen alle Ehre...

... zum ersten Mal seit Jahren hatte ich einen gerinnenden SL - ich habe es trotzdem riskiert, denn manchmal "bekrabbelt" sich die Seife wieder, aber ich rechne damit, dass sie Öl verlieren wird und ich sie noch einmal machen muss.

Woran es lag, weiß ich nicht, ich habe eigentlich alles gemacht wie immer.

Mit einer weniger glatten Haptik könnte ich durchaus mal leben, Seifen zweimal machen zu müssen, ist mir hingegen ein Gräuel, also drückt mir bitte die Daumen.

Aber auch die Pleiten, Pech und Pannen will ich hier mit Euch teilen - obwohl ich nicht weiß, was man hieraus lernen könnte, wenn man die Ursache nicht kennt...   :-)

Meine eigentliche Gestaltungsidee konnte ich natürlich vergessen, aber es soll sowieso eine Stempelseife werden.

Sie hatte eine Gelphase

und ist von oben passabel - relativ glatt und dafür, dass sie erst rund 4 Stunden alt ist, auch relativ fest. Da ich aber nicht in die Form schauen kann, weiß ich natürlich noch nicht, ob sich unten Öl abgesetzt hat.

Es bleibt also spannend bis zum Schluss.

Danke für´s Daumendrücken!

Sie hat es geschafft - weder auf der Oberfläche noch in der Form Öl, gottseidank. Dafür sieht sie wirklich arg rustikal aus....

So sehen meine Seifen sonst nicht aus - sie ist eine echte Slytherin. :-)

Und darüber täuscht auch der Stempel nur so naja hinweg.

an den winzigen Pünktchen erkennt man, dass der SL nicht die normale, homogene Konsistenz hatte - aber Seife ist es natürlich trotzdem :-)

Nach diesen beiden Seifen wird wieder mein jährliches Pflichtprogramm einsetzen

Das bedeutet: Es sind zwei Haarseifen (eine für mich und eine für meinen Mann und seine Schwester) zu sieden sowie eine Zahnseife. Ich siede von allem immer direkt nach den Ferien einen Jahresvorrat.

Gerade Zahnseife mache ich wirklich nur, weil wir sie brauchen, denn sie lässt absolut keinen Spielraum für Kreativität.

Die Haarseifen benutzen wir alle schon seit Jahren, ohne dass je eine saure Rinse nötig gewesen wäre. Die Rezepte stammen jedoch genauso wenig von mir wie das Rezept für die ebenfalls schon seit Jahren benutzte Zahnseife, weshalb ich sie hier auch nicht veröffentlichen kann.

Haarseife I (meine) ist mit 2% überfettet, Haarseife II mit 7%. Nach meiner Erfahrung sind die Öle gar nicht sooo entscheidend und auch nicht die Zusatzstoffe (nur meine hat Zitronensäure, Haarguar und Shikakaipulver sowie Aloe Vera-Saft intus), sondern es kommt vor allen Dingen auf die Überfettung an. Das weiß ich daher, dass ich fremde Haarseifen mit 2% Überfettung immer wunderbar benutzen konnte, auch wenn sie ganz andere Öle enthielten als die von mir gesiedete.

Haarseife I - 6.8.2019

Inhaltsstoffe:

Avocadoöl

Kokosöl

Olivenöl

Rizinusöl

Brokkolisamenöl

Zusätze: Zitronensäure, Aloe Vera-Saft, Haarguar und Shikakaipulver

ÜF 2%

Duft: Lemongras und Zypresse (ÄÖ)

 

Den Trick, nach jeder Farbe einen Esslöffel Schwarz in den Trichter zu geben, habe ich in einem Video bei you tube gesehen - fragt mich aber nicht mehr, welches das war, ich sehe so viele....   :-)

Die kleine Delle auf der Seifenoberfläche hat die Frischhaltefolie hinterlassen - ich hatte nämlich zunächst das Foto vergessen und habe sie noch einmal aus dem Ofen geholt.

den kleineren Teil...

...habe ich horizontal geschnitten, den größeren vertikal, und mir gefallen beide. Die kleinen braunen Pünktchen kommen übrigens vom Shikakaipulver, stören mich aber nicht (ist ja sowieso nur meine Haarseife und wird nicht verschenkt). Insgesamt bin ich ganz zufrieden mit ihr.

zunächst die vertikal geschnittenen:

und nun die horizontal geschnittenen:

es gab auch noch Einzelformen....

frisch aufgetaut und noch feucht: Mein erklärter Liebling. Leider gibt es die Form nicht mehr und meine ist schon so kaputt, dass ich mich kaum noch traue, sie zu befüllen.

Haarseife II - 7.8.2019

Inhaltsstoffe:

Olivenöl

Kokosöl

Rizinusöl

Traubenkernöl

Distelöl h.o.

Jojobaöl

ÜF 7%

Duft: ÄÖ Bergamotte

Hindernis-Seifeln nennt man das,...

...wenn der SL zu sehr andickt und dann auch noch die Form ausläuft.

Klar habe ich das, was ausgelaufen (und ja schon recht fest war - hier ausnahmsweise ein Vorteil) war, in Einzelformen geschaufelt, aber man hat doch einigen Schwund dabei. Und da ich nicht gerne Haarseifen mache, ärgert mich das besonders.

zuerst wurden zweimal Ungefärbt, zweimal Schwarz und einmal Blau in die Kammern gefüllt und dann der Taiwanswirl gemacht

leider sind meine Zeichenkünste bescheiden...

Die Form habe ich vor meinem geistigen Auge halbiert und etwa in der Mitte jeder Hälfte jeweils eine Spirale mit dem Schaschlikstäbchen von innen nach außen gemacht. Ich habe darauf geachtet, dass die Spirale auch rechts und links nicht ganz bis an den Rand ging.

ich bin nicht...

... so 100%ig zufrieden mit ihr – aber mein Mann ist begeistert, und für ihn ist sie ja auch in erster Linie gedacht.
Also, Ende gut, alles gut! :-)
Leider sieht man auf den Fotos noch ein paar kleine Seifelkrümelchen - Schlamperei!🙂

ich habe sie noch warm geschnitten, deshalb ist das Weiß noch Beige - aber das wird Weiß sein, wenn sie abgekühlt sein wird (und das Schwarz wieder Schwarz); wegen des Schneidens in noch warmem Zustand ist die Oberfläche auch nicht ganz glatt, das ist aber in diesem Fall egal, weil mein Mann auf so etwas sowieso nicht achtet :-)

so sehen die Einzelformen aus, in die der ausgelaufene SL geschaufelt wurde: Optisch hübsche - wie ich finde - Zufallsprodukte, aber eben nicht glatt...

Zahnseife - 8.8.2019

Inhaltsstoffe:

Babassuöl

Kakaobutter

Avocadoöl

Reiskeimöl

ÜF 10%

Duft: ÄÖ Krauseminze

Zusatzstoffe: Xylitol und Schlämmkreide

 

Sie ist einfach nur ganz langweilig weiß - deshalb mache ich sie ja so ungerne.

auch wenn sie unspannend ist,...

...zeige ich sie Euch der Vollständigkeit halber.

Die einzige Schwierigkeit ist eigentlich, den SL so fest zu pürieren, dass er das Xylitol "hält" und trotzdem noch gut einfüllbar in die  Einzelformen ist (denn Blockseifen finde ich bei Zahnseife eher unhandlich). Aber es hat mal wieder geklappt, im Grunde ist es ja genau wie bei Salzseife. Der SL darf noch nicht im Puddingstadium sein, aber doch schon an dessen Anfang, sonst sinkt das Xylitol auf den Boden des Topfes und ist nur in den letzten Einzelformen - und dann hochkonzentriert - enthalten.

Anfangs ist sie immer noch beige, nach der Reifezeit aber reinweiß.

sie war beim Ausformen erst 7 Stunden alt, aber schon fest - trotzdem haben zwei Stücke gezickt. Die kleinen Pünktchen kommen vom Xylitol.

Nach dem Pflichtprogramm dann wieder die Kür....

Harry Potter - Hufflepuff und Ravenclaw, 10.8.2019

Das Rezept:

jeweils

30% Kokosöl

25% Distelöl h.o.

20% Palmöl

20% Mandelöl

5% Rizinusöl

plus Meersalz in der Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Currant In The Sun bei Hufflepuff und Pfirsich bei Ravenclaw. Ravenclaw wird auch Tonerde intus haben.

Hoffen wir mal, dass alle beide braver sind als das boshafte Slytherin :-)

 

Übrigens werden jetzt ein paar Harry Potter-Seifen folgen - es stehen ja noch immer so viele aus, und ich habe schon die meisten Auflegerformen und Stempel, die ich benötige, besorgt.

Aber keine Sorge: Zwischendurch werde ich auch immer mal wieder "normale" Seifen sieden.  :-)

eigentlich...

... hatte ich ja nur Hufflepuff heute machen wollen und mich beim Abwiegen der Öle schon ein wenig über das Rezept gewundert. Da ich aber mit meinen Gedanken woanders war, fiel mir erst spät auf, dass es die doppelte Menge, also die GFM für zwei Seifen beinhaltete.

Na super.

Also habe ich Ravenclaw gleich hintendran gehängt :-).

Hufflepuff

würde wohl auch als BVB-Seife durchgehen  :-)

 

weil ich mal wieder nicht warten konnte, habe ich beide übrigens noch warm geschnitten.

sie war noch ein wenig weich und ließ sich deshalb nicht besonders gut hobeln

Ravenclaw

die Oberfläche ist noch nicht so glatt, weil sie warm geschnitten wurde, aber das gibt sich meist noch in der Reifezeit etwas

Harry Potter - Gryffindor, 13.8.2019

Das Rezept:

30% Kokosöl

25% Distelöl h.o.

20% Palmöl

20% Mandelöl

5% Rizinusöl

plus Meersalz in der Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Currant In The Sun

Eigentlich....

... fülle ich bei Streifenseifen die nächste Schicht erst ein, wenn sich der SL in der Form überhaupt nicht mehr bewegt.  Und obwohl ich auch heute so vorgegangen bin, war ich wohl beim zweiten Streifen doch ein paar Sekunden zu früh dran, denn die Oberfläche des ersten Streifens wirbelte beim Einfüllen des zweiten leicht auf, so dass der Übergang diesmal nicht gerade sein wird.

Die Keksstempel waren sehr schwierig zu handhaben -...

... und Gryffindor war mit Abstand der schlimmste. Er musste, um das Motiv in der Mitte überhaupt sehen zu können, so tief eingedrückt werden, dass sich die Ränder zu stark in die immerhin schon 23 Stunden alte Seife gruben.

Aber mit meiner neuen Nilpferdform bin ich ganz glücklich.

Harry Potter - Dolores Umbridges Büro, 17.8.2019

Das Rezept:

30% Kokosöl

35% Olivenöl

15% Erdnussöl

15% Palmöl

5% Rizinusöl

plus Meersalz in der Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Bergwiesenheu

Mit dem PÖ habe ich noch nie gearbeitet, aber angeblich macht es Blitzbeton und verfärbt nicht....

Es macht wirklich 1a Blitzbeton!

Mal schauen, ob es auch tatsächlich nicht verfärbt. 

Leider ließ es sich nur sehr schwer verrühren - das hatte ich noch nie. Jede Schicht hatte Schlieren, und wenn sie sich nicht auf geheimnisvolle Weise auflösen, wird die Seife braune PÖ-Punkte haben. Das beeinflusst ihre Qualität zwar nicht, sieht aber nichts aus....😠

Ansonsten ging alles wie am Schnürchen, es war die gleiche Technik wie bei "Gryffindor": Eine Streifenseife, die nach dem Schneiden gedreht wird, so dass die Streifen vertikal sind. Dann soll sie gemäß dem Thema üppig bestempelt werden.🙂

Da mir das rosa Mica etwas zu hell war, habe ich ein rötliches Lila genommen und diesmal 10g Meersalz pro 100g Laugenflüssigkeit in selbige gegeben, damit die Farbe etwas pastelliger wird und die Seife früher fest, denn bei Olivenöl wartet man ja oft eine halbe Ewigkeit auf das Ausformen. Und Geduld ist nicht gerade meine Stärke - deshalb darf sie auch 90 Minuten statt 60 Minuten in den Ofen.

tatsächlich hat die Seife ein paar PÖ-Pünktchen,...

...was mich wirklich sauer macht, aber nun auch nicht zu ändern ist. Dafür duftet sie herrlich.

Inzwischen hat eine Siederin aus einem der beiden Foren mitgeteilt, dass sich das PÖ bei ihr auch nicht richtig verrühren ließ.

Game of Thrones - Haus Stark, 20.8.2019

Nein, es wird keine neue Serie werden - nur zwei Seifen und eine dritte aus einer vorgefertigten Form....

Aber meine Große mag Game of Thrones, und seltsamerweise haben sich hier Aufleger für zwei der Häuser angesammelt - wie konnte das eigentlich passieren? 🙂

 

Das Rezept:

25% Kokosöl

25% Sheabutter

25% Sesamöl

20% Sonnenblumenöl h.o.

5% Rizinusöl

plus Meersalz in der Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Ice (was auch sonst? Winter is coming....🙂)

Trotz eines hohen Ölsäurewertes...

...hatte ich dank meines Turbopüris binnen Kürze einen gerade noch fließfähigen SL - aber mir scheint, die Konsistenz war für die Optik genau richtig. Die Ziczac-Cosmic-Wave habe ich von jeweils zwei einander gegenüberliegenden Seiten eingefüllt.

oben sieht es aus wie geswirlt, aber das Muster kommt nur von der Einfülltechnik

Ich bin zufrieden!

Auch wenn bei einem der Wölfe der Unterkiefer irgendwie abhanden kam 🙂.

wegen des "Schnees" ließ sich die Seife an den Rändern nicht ganz gerade hobeln

und eine mit viel Gefüüüühl gestempelte Einzelform...

Game of Thrones - Haus Lannister, 24.9.2019

die zweite und letzte GoT-Seife 🙂

Das Rezept:

30% Kokosöl

28% Pfirsichkernöl

20% Sheabutter

12% Sojaöl

5% Lanolin

5% Rizinusöl

plus Meersalz in der Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Davinia

Farbe: Oxyde Rouge

Sie wird nicht so spektakulär werden (einfarbig mit Aufleger), und es wird auch nur 6 Stücke davon geben.

Glücklich bin ich mit Haus Lannister...

... bei weitem nicht so wie mit Haus Stark - aber das war bei Lannisters eigentlich auch nicht anders zu erwarten. Die sind einfach fies.

Das Rot ist mit Oxyde Rouge nicht so dunkel geworden wie gewünscht, und nicht alle Löwenfüße sind heil geblieben - es ist wirklich eine unglaublich empfindliche Auflegerbrut! 🙂

Ursprünglich hatte ich die Löwen bei einer Blockseife in das Top stecken wollen, so dass die Füße verschwunden gewesen wären. Da aber mein alter Seifenschneider noch in Reparatur und der neue noch nicht eingetroffen war, habe ich mich für eine Diviseife entschieden - da ließen sich die Füße eben nicht mehr verbergen.

Hinsichtlich der erwarteten Farben habe ich übrigens bisher mit Eisenoxiden und Tonerden durch die Bank denkbar schlechte Erfahrungen gemacht. Dafür ist es wiederum eine natürliche Art zu färben. Und mit Lanolin und Sojaöl wird es so oder so eine Lieblingsseife werden.

Dieses Rot wäre gerade noch so akzeptabel - aber natürlich wird es beim Ausformen leider heller sein....

Die Farbe ist natürlich immer noch nicht, was ich wollte

Wie sollte sie auch, schließlich ist die fertige Seife meist sowieso noch einmal heller als die frisch eingefüllte, aber insgesamt sind drei der sechs Stücke (nämlich die mit den "heilen" Löwen) ganz akzeptabel - und die anderen drei werden von uns selbst verbraucht werden. 🙂

Da es nur 6 Löwen gab, aber 8 Divifächer, habe ich zwei Seifen mit meinem neuen 3 D - Stempel gestempelt - das mit dem viel Gefüüüühl klappt immer besser....

Superhero - 27.8.2019

Wer mich kennt, weiß, wie sehr ich diese allgegenwärtigen Anglizismen verabscheue - dieser Stempel gefiel mir aber sehr gut und war leider nur in Englisch zu haben. Von ihm leitet sich der (für mich atypische) Name der Seife ab.

Mein neuer Multifunktions-Seifenschneider ist endlich eingetroffen und wird an dieser Seife erstmals getestet werden - ich freue mich schon sehr darauf!!!

Das Rezept:

39% Sonnenblumenöl h.o.

33% Kokosöl

20% Sheabutter

5% Rizinusöl

3% Sojawachs

plus Meersalz in der Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Bay Rum

 

Und das ist das gute Stück

Er hat nicht, wie mein alter Seifenschneider, eine Führungsschiene für ein Wellenmesser. Allerdings kann ich die Seifen, die ich bisher mit einem Wellenmesser geschnitten habe, an einer Hand abzählen....

Sollte ich das Wellenmesser doch einmal wieder verwenden wollen, werde ich mir eben anders behelfen müssen.

Dafür kann ich mit diesem Schneider auch Seifen mit hohen Auflegern (z.B. die großen Fischschwänze) schneiden, weil kein Führungsarm in der Höhe mehr im Weg ist. Und dadurch, dass ich die Breite an der Seite einstellen kann (und nicht mehr die Höhe des Drahtes verstellen muss, was ich immer als Mordsgefummel empfunden habe), kann ich sowohl Platten als auch Stücke vom Block mit ihm schneiden.

Der Draht geht auch nicht von oben nach unten durch die Seife, sondern von der Seite - möglicherweise hilft das beim Schneiden von Seifen mit Blüten etc.

Ich hoffe, dass er lange "leben" wird....

ein Nachteil ist allerdings, dass die Seifenkrümel beim Schneiden in die Führungsschiene des Drahtes fallen und ich noch nicht genau weiß, wie ich sie dort hinaus bekommen werde

Aber zurück zur heutigen Seife 🙂

eine ruhige Hand geht irgendwie auch anders :-)

sie entspricht meinem Kopfkino ziemlich genau

und ich bin wirklich zufrieden mit ihr.

und mal wieder mit Seifenkrümelchen.... :-)

Mon Amour - 31.8.2019

Dasselbe Rezept wie bei "Superhero", auch dieselbe Überfettung, aber mit den Düften Hypodor und L´Issey Dizzy

auch die letzte Seife in diesem Monat...

... wird ohne großes Brimborium auskommen. Es wird eine zweifarbige Seife mit einer Spitzenmatte werden, die einzige Herausforderung wird also sein, die Farben einigermaßen passend aufzuteilen.🙂

Leider  habe ich keine höhere Form, in die die Matte passt, also werden die Stücke eher flach werden.

Schön ist, dass ich nicht mehr zwei Schneider benötige, um erst die Platte in Bahnen und dann von diesen Stücke abzuschneiden - das erledigt alles mein neuer Schneider ganz allein.🙂

Die Idee, noch eine goldene Ader zu machen, habe ich - ich geb´s ja zu - aus Faulheit verworfen....

wie so oft,...

... wenn man etwas eigentlich ganz Einfaches macht, passt man nicht genügend auf.

Mit der Menge, die die Form fasst, habe ich mich wirklich grob verschätzt - 250g Weiß (unpüriert, weil vergessen, aber mit BlitzbetonPÖ) waren viel zu wenig. So habe ich noch etwas (ebenfalls unpürierten und PÖlosen) SL darauf gegossen und die Schicht mit kosmetischem Alkohol fixiert. Form schön auf die Terrasse in die Sonne gestellt und eine Weile gewartet, dass der Alkohol verdunstet. Dann den "Fingertest" leider an einer Stelle gemacht, an der die Oberfläche bereits hart war, um beim Auffüllen mit dem goldfarbenen SL festzustellen, dass der Alkohol mitnichten schon überall verdunstet war.

Na super. Die Schichten werden also schon einmal nicht überall gerade sein.

Außerdem hoffe ich, dass der unpürierte und unbeduftete SL (ca 50-100g) keine nasse Kreide bekommen wird.

Manchmal ist es wie verhext, und oft wirklich bei den ganz einfachen Seifen....

Ende gut, alles gut, aber über den neuen Seifenschneider...

... bin ich glücklicher als über die Seife...