Seeseife

zunächst habe ich Weiß eingefüllt und braunen SL, in den ich Seifenschnipsel gerührt hatte. Hierzu muss der SL fest genug sein, dass die Seifenschnipsel nicht einfach auf den Grund sinken, sondern sich im SL gleichmäßig halten.

sechs Ombre-Layer-Schichten. In den eingefärbten SL wird immer wieder etwas von dem ungefärbten SL gegeben, so dass die Farbe von Schicht zu Schicht graduell heller wird.

die erste, dunkelste, Schicht wird eingefüllt.

damit es nicht zu gleichmäßig wird, habe ich hier die vierte Ombre Layer-Charge darauf gegeben, nicht die zweite.

dann die zweite Ombre Layer-Charge und immer so weiter bis zur letzten - beim Glätten der Schichten habe ich sie ganz leicht (!) mit der jeweils darunter liegenden Schicht vermengt.

vorher "abgezwackten ungefärbten SL habe ich in einer Kanne in Puddingkonsistenz püriert

und in einen Beutel gefüllt, dessen eine Ecke ich abgeschnitten habe

mithilfe des Beutels habe ich dann kleine Kugeln auf das Top gesetzt und sie mit einem Löffel etwas eingedrückt.