Bestrickend - 1.5.2018

Das Rezept:

33% Kokosöl

27% Olivenöl

25% Mandelöl

10% Tucumabutter

5% Rizinusöl

plus Meersalz und Alpakawolle in die Laugenflüssigkeit (15% aqua dest), 15% Mandelmilch zum Seifenleim und Puderzucker und Seidenprotein zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Like Me All Over

 

 

 

Die Verbindung Seidenprotein und Alpakawolle spart defintiv Abwasch, denn der Püri wurde gar nicht gebraucht. Die Konsistenz war zähflüssig, aber noch sehr gut fließfähig - was will man mehr? Isoliert habe ich aufgrund der Inhaltsstoffe nur sehr gemäßigt und bin gespannt, ob ich sie heute abend schon ausformen kann oder bis morgen warten muss.

kleingeschnittene Alpakawolle

in der Laugenflüssigkeit (aqua dest) eingeweicht

die Lauge nach der Zugabe des NaOH - die Alpakawolle ist fast vollständig aufgelöst (ein wirklich kleiner Rest blieb bei Zugabe der Lauge zu den Fetten und Ölen im Sieb, aber es war ja auch eine stattliche Menge)

Silikonmatten auf dem Formenboden

und die vorbereiteten Aufleger

trotz des Salzes gab es sogar in den Einzelformen...

... und im Block eine klassische Gelphase zu bewundern

das hat man ja nicht oft -

aber ich bin rundum zufrieden und freue mich auch schon total auf das Anwaschen dieser Seife!

Mit den Einzelformen bin ich auch sehr glücklich - nur eine einzige Tablette wollte mal wieder nicht so, wie sie sollte....

Die Seife hat eine wirklich schöne, glatte und seidige Haptik, die mich einfach glücklich macht und die  Vorfreude auf das Benutzen steigert.

die Unterseite des Blockes

Königin der Nacht und Männer - 5.5.2018

Das Rezept:

33% Kokosöl

20% Aprikosenkernöl

18% Reiskeimöl

12% Erdnussöl

12% Palmöl

5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: White Tea and Ginger (Königin der Nacht) und Zitronenmyrte (Männer)

und wieder ein spontaner Entschluss...

..., denn obwohl sie ein anderes Rezept hat, habe ich "Königin der Nacht" jetzt doch zur zweiten Guckloch-Seife befördert Cool. Alles zu ihr findet Ihr also unter der Gucklochseifenserie.

Von "Männer", die eine Stempelseife werden wird, kann ich vorerst wieder nur das Topping präsentieren, auch wenn es nicht besonders aufregend ist - es mussten ein paar Aufleger langsam mal verarbeitet werden, und einen neuen Stempel habe ich ebenfalls, der heute zum Einsatz kommen soll.

ich habe sie ein bisschen zu früh ausgeformt - sie war noch warm und sehr weich....

Deshalb war das Stempeln auch sehr mühevoll. Das überschüssige Mica werde ich erst entfernen können, wenn sie richtig fest geworden sein wird.

Die nächste Seife wird wieder eine aus der Gucklochserie werden, und Ihr werdet sie dort finden.

Hier wird es weitergehen mit:

Kunstmuseum - 10.5.2018

Es wird - nach langer Zeit - mal wieder ein Schneebesenswirl werden, obwohl ich nicht ganz sicher bin, ob der Schneebesen für die Form nicht doch ein wenig zu breit ist. Ein schmalerer ist zwar bereits bestellt, aber bislang leider noch nicht eingetroffen.

Das Rezept:

50% Macadamianussöl

25% Kokosöl

25% Sheabutter

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest, reduziert auf 15% der GFM) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten sowie 15% der GFM an Macadamianussmilch zum Seifenleim

Überfettung: 11%

Duft: Noir Satin

Seife macht, was sie will...

Dasselbe Rezept sowie ein anderes mit 25% Sheabutter habe ich schon gemacht und mich damals gewundert, dass der Seifenleim trotz des hohen Sheabutteranteiles so flüssig blieb.

Heute hatte ich nicht einmal den Püri in die Hand genommen, als ich auch schon zusehen konnte, wie der SL - trotz tausendmal erprobten braven PÖs - andickte. Trichtern war unmöglich, ich konnte nur noch in die Form klatschen.

Nun bin ich wirklich sehr gespannt, ob noch ein einigermaßen hübsches Muster dabei herausgekommen sein wird...

geht besser, geht auch schlimmer :-)

und sie hat KEINE Luftbläschen Cool

ein Apfel ist auch dabei...

Harry Potter und die Schokofrösche - 15.5.2018

Meine Harry Potter-Serie wähnte ich abgeschlossen. Doch jetzt sind mir noch zwei Ideen gekommen, die mich nicht ruhen lassen und für eine Erweiterung der Serie sorgen werden.Cool

Alle Seifen dieser Serie findet Ihr übrigens auch auf meinem Blog, unter den "Serien".

Das Rezept:

33% Kokosöl

25% Mandelöl

15% Wiesenschaumkrautöl

12% Illipebutter

10% Kirschkernöl

5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Tricks Or Treats

entgegen meiner Erwartungen nach dem Ölsäurewert...

... dickte der Seifenleim nicht vorschnell an, immerhin. Kaum in der Form, war er dann aber auch schon fest - eigentlich ideal, da ja heute kein Swirl auf dem Programm stand.

Ich habe versucht, Bilder der Hogwartsgründer zu bekommen, leider ohne Erfolg, also musste ich tricksen und Muffinsaufleger aus Esspapier von Mc Gonnagall, Snape, Valdemort und Dumbledore nehmen.

Die Öle waren nicht hell, deshalb ist das "Staniolpapier" nicht silbern, sondern golden und ein wenig gewellt, um die Knicke zu simulieren. Etwas Polyesterglitter lässt das "Papier" schimmern.

Nachtrag 21.5.2018: Das Parfümöl hat die Seife sehr nachdunkeln lassen, so dass das Papier nun tatsächlich golden aussieht....

die Idee mit dem Polyesterglitter kam mir leider erst, nachdem ich die Frösche schon aufgesetzt hatte - jetzt schimmern sie auch ein wenig...

Die Haptik ist klasse,...

... ganz spiegelglatt, und Luftlöcherchen habe ich auch nirgends entdeckt.

die Frösche sind inzwischen weitgehend vom Polyesterglitter befreit

diesmal hat auch mit den Hexennasen alles geklappt....

Sündenfall und Macho - 20.5.2018

Das Rezept:

37% Distelöl h.o.

33% Kokosöl

25% Sheabutter

5% Rizinusöl

plus Meersalz in die Laugenflüssigkeit (aqua dest) und Puderzucker zu den geschmolzenen Fetten

Überfettung: 11%

Duft: Wild Elderberry

zweimal blieb der Seifenleim mit einem so hohen Sheabutteranteil lange flüssig - und einmal dickte er rasant an. Nun bin ich gespannt. Da ich gerne swirlen möchte, hoffe ich natürlich, dass die letzte Erfahrung nur ein "Ausrutscher" war....

Der Seifenleim blieb lange schön flüssig,...

...ich musste sogar pürieren, damit er wenigstens etwas andickte - so soll es sein!Cool

Vorab entschuldige ich mich schon mal für meine Zeichenkünste - auf You Tube könnt Ihr aber mehrere Videos zum Peacock Swirl finden, die Euch meine Zeichnung hoffentlich verständlicher machen.

Mein heutiger - klassischer - Peacock ist ein wenig zu weiß-lastig geworden, gefällt mir ansonsten aber sehr gut.

die Farben werden in Streifen eingefüllt

dann wird die Form um 90 Grad gedreht

Macho

hat dieselben Inhaltsstoffe und Überfettung, ist aber mit Bay Rum beduftet - weil sie so begehrt war, habe ich die "Männer haben Probleme für jede Lösung" einfach nochmal gesiedet.

Entstanden sind außerdem zwei besondere Einzelformen, von denen eine ein schlimmes Gefummele war - diese beiden Seifen sind mit dem BlitzbetonPÖ Hypodor beduftet.

es müssen noch ein paar Seifenkrümel entfernt werden....

Schwarz wurde wieder einmal Grau - grmpf!

Schaumschlägerin - 22.5.2018

Das Rezept wird das gleiche sein wie bei "Sündenfall".

Überfettung: 11%

Duft: Ginger

Es wird eine Resteverwertungsseife werden.

Der Seifenleim....

... blieb wieder schön flüssig. Die Einleger hätten aber ein wenig höher sein dürfen.

Ich habe sie probegestempelt, da sie schon zwei Wochen alt sind - nach dem Ausformen wird die Seife abgehobelt und der Stempel erneuert.

zuerst habe ich die Einleger mit den geschmolzenen festen Fetten bepinselt (an der Unterseite nur natürlich) und sie so auf dem Formenboden festgeklebt

für das Muster nehme ich gerne die Kannen mit dem sehr langen und schlanken Schnabel

von verschiedenen Seiten habe ich Weiß und Schwarz eingefüllt

dass man die Einleger z.T. nicht mehr sieht, ist nicht schlimm, denn die Seife wird ja abgehobelt werden, s.o.

sie hat mal wieder...

... ein paar Luftbläschen, aber ansonsten bin ich sehr angetan von ihr!

leider sieht man das Stempelmotiv auf der Rückseite des Stempels nicht (wie es bei anderen Stempeln manchmal der Fall ist) - ein wenig mittiger hätte es schon sein dürfen....

die üblichen Verdächtigen gab es natürlich auch wieder...

die erste Osterseife habe ich übrigens auch gleich gesiedet, aber leider kein Foto gemacht

Die nächste Seife...

... wird wieder eine aus der Gucklochserie werden, die übernächste eine aus der Blümmelscher-Serie - Ihr werdet sie jeweils unter diesen Rubriken finden.

Damit  ist der Mai auch schon wieder beendet....